Grenada | Carriacou St Georges | Karibik Kleine Antillen
leiste russian english
grenada sehenswürdigkeiten seven sisters waterfalls

grenada traumstrand

grenada hauptstadt st georges

grenada jessamine eden botanic garden

grenada gewürze muskat kakao

Grenada – Die grüne Gewürzinsel

Weiße Palmenstrände, türkisblaues Meer und jede Menge unberührte Natur eingebettet in die Düfte exotischer Gewürze wie Muskat, Zimt, Nelken und Ingwer: Dass Grenada vom Massentourismus verschont geblieben ist, macht ihren besonderen Reiz aus. Einsame Buchten säumen die Küste. Im Inneren erheben sich bis zu 900 m hohe, erloschene, von Dschungel und verwilderten Gewürzplantagen bedeckte Vulkankegel. Kraterseen, zahlreiche Wasserfälle und warme Quellen, mehrere Nationalparks, die Hauptstadt St. George's, eine der schönsten der Antillen, und eine bunte Unterwasserwelt faszinieren ihre Besucher.

Carriacou

Grenadas kleine und ruhige Nachbarinsel erreicht man in 1,5 Stunden mit der Fähre oder in 20 Minuten mit dem Flugzeug. Wählt man die Fähre, sollte man, wenn man nicht so ganz seefest ist, einen Platz auf dem Deck wählen. Die freundlichen und aufgeschlossenen Menschen leben vom Tourismus, vom Fischfang und noch ein wenig vom traditionellen Bootsbau. Taxifahrer zeigen Ihnen gern die interessanten Ecken der Insel oder bringen Sie zu einem der schönen, kleinen Strände, die man unter der Woche nicht selten für sich allein hat. Wer immer in Eile ist, sollte vorab wissen, dass die Uhren auf Carriacou viel, viel langsamer gehen als anderswo in der Welt. Die Insel ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Tagesausflug in die Tobago Cays oder auch für längere Segeltörns in die Grenadinen.

Was uns besonders gefallen hat:




karte grenada grenadinen