Guadeloupe Tipps | Französische Antillen | Karibik Inseln
leiste russian english

Tipps und Infos

Hauptstadt

Basse-Terre

Lage

Die Inselgruppe Guadeloupe erstreckt sich über 1.780 km² vom atlantischen Ozean bis in die Karibik hinein und liegt 7.000 km vom französischen Mutterland entfernt. Zu ihr gehören neben den beiden Hauptinseln Basse-Terre und Grande-Terre auch La Désirade, die Iles des Saintes, Marie Galante, Saint-Barthélemy und Saint-Martin.

Bevölkerung

circa 437.000 Einwohner (inklusive Saint-Martin und Saint-Barthélemy)

Sprache

Französisch

Klima

Auf Guadeloupe gibt es zwei Jahreszeiten: die trockenere Zeit von Dezember bis Mai und die feuchtere Zeit mit höheren Temperaturen von Juli bis Oktober. Die Durchschnittstemperatur beträgt 27°C. Nachts sinken die Temperatur teilweise bis auf 20°C. Wer die Höhenzüge der Basse-Terre erkunden möchte, sollte wärmere Kleidung und Wanderschuhe mitbringen.

Einreisebestimmungen

Guadeloupe ist ein französisches Departement. Die Einreise unterliegt den gleichen Bestimmungen wie im Mutterland Frankreich. Einreisende aus den EU-Ländern und der Schweiz benötigen lediglich ihren Personalausweis oder Reisepass. Reisende aus anderen Ländern benötigen einen gültigen Reisepass und ein Visum. Dieses ist in den Botschaften Frankreichs erhältlich. Hin- und Rückflugticket sind Pflicht.

Devisen/Währung

Die offizielle Währung ist der Euro. Gängige Kreditkarten werden in den meisten Geschäften akzeptiert.
Überall auf den Inseln gibt es Geldautomaten.

Medizinische Versorgung

Für die Einreise nach Guadeloupe sind keine bestimmten Impfungen vorgeschrieben, jedoch sollten die grundsätzlichen Impfungen hinsichtlich einer notwendigen Auffrischung überprüft werden. Eine ausgezeichnete medizinische Infrastruktur und eine Universitätsklinik bieten im Falle eines Falles alles, was zu einer guten medizinischen Versorgung notwendig ist.

Strom

Die Spannung des Netzes ist dieselbe wie in Frankreich, 220 Volt.

Anreise und Verkehr

Guadeloupe wird täglich von Air France mit Flughafenwechsel in Paris angeflogen. Zwischen Guadeloupe und den umliegenden Inseln gibt es Fähr- und Flugverbindungen. Das Straßennetz von Guadeloupe ist das beste in der ganzen Karibik. Die Inseln lassen sich gut mit dem Mietwagen erkunden. Auf der Insel gibt es sowohl international bekannte als auch sehr gute einheimische Mietwagenfirmen. Eine Alternative ist das Taxi. Bitte achten Sie jedoch darauf, dass das Fahrzeug mit einem vorschriftsmäßigen Taxameter ausgestattet ist. Gern genutzte öffentliche Transportmittel sind private Busse, die ohne festen Fahrplan von 5:00 Uhr bis 19:00 Uhr unterwegs sind und bei Bedarf halten. Zwischen den sieben Inseln des Archipels bestehen regelmäßige Fähr- und Flugverbindungen.