Costa Rica | Urlaub Rundreise Shuttlebus Transfers Zentral | Sehenswürdigkeiten Strand
leiste russian english

Klassische Naturwunder – per Bustransfers

Wenn Sie gern individuell unterwegs sind, aber nicht selbst mit einem Mietwagen fahren möchten, können Sie auch per Bustransfers in Costa Rica unterwegs sein. Die zahlreichen kollektiven Shuttlebusse verbinden die wichtigsten Orte des Landes und machen es so möglich, die Meeresschildkröten am Strand von Tortuguero, den atemberaubenden Vulkan Arenal, die feuchten Nebelwälder von Monteverde und die pazifischen Sandstrände am Rande des Nationalparks Manuel Antonio auf eigene Faust zu erkunden.


1. Tag: Ankunft

Ein Transfer bringt Sie ins Hotel Fleur de Lys, in dem wir für Sie die erste Übernachtung reserviert haben. Hier erfolgt ein ausführliches Informationsgespräch mit unseren Kollegen vor Ort. San José ist mit etwa 750.000 Einwohnern Hauptstadt Costa Ricas und gleichzeitig Verkehrsknotenpunkt des Landes. Die Stadt befindet sich im zentralen Hochland auf etwa 1.150 m Höhe. Zu den kulturellen Höhepunkten San Josés zählen das Teatro Nacional, das Museum für präkolumbische Goldobjekte, das Wissenschafts- und Kulturzentrum sowie der Parque Nacional.

2. Tag: Lagunen und Kanäle im Nationalpark Tortuguero

Sie fahren am zeitigen Morgen in einer geführten Kleingruppe durch den Braulio Carrillo Nationalpark nach Guápiles, wo es Frühstück gibt. Danach geht es entlang weitläufiger Bananenplantagen zur Bootsanlegestelle. Ein Boot bringt Sie auf Flüssen und Kanälen zur Mawamba Lodge, die auf einer Landzunge zwischen dem Hauptkanal und dem Meer gelegen ist. Die Bootsfahrt bietet ideale Gelegenheit zur Tierbeobachtung im Nationalpark Tortuguero. Nach dem Mittagessen geht es per Boot auf den Kanälen in den Dschungel. Sicher treffen Sie hier auf Flussotter, Kaimane, Tukane, Brüll- und Kapuzineraffen. Zahlreiche Wasservögel bevölkern das labyrinthartige Kanalsystem. Am Nachmittag zeigt Ihnen Ihr Guide das malerische Karibikdörfchen Tortuguero. Sie verbringen die nächsten zwei Nächte in der Mawamba Lodge. Optional können Sie an einer Nachtwanderung teilnehmen.

3. Tag: Am Strand der Meeresschildkröten

Vor dem Frühstück können Sie optional das Erwachen des Regenwaldes auf einer Bootsfahrt erleben. Nach dem Frühstück erkunden Sie mit Ihrem Guide das Gelände um die Lodge. Neben einem Schmetterlingsgarten besuchen Sie den Frosch- und Leguangarten sowie ein Aquarium. Mittagessen gibt es in der Lodge. Nachmittags unternehmen Sie eine geführte Wanderung durch den Dschungel mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Nach dem Abendessen besteht optional die Möglichkeit in den Monaten Juli bis September an einer geführten Nachtwanderung am Strand teilzunehmen, bei der Sie die Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten können.

4. Tag: Vulkan hautnah

Nach dem Frühstück fahren Sie im Boot zur Anlegestelle, an der der Bus nach Guápiles fährt. Nach einem landestypischen Mittagessen bringt Sie ein Shuttleservice in den Norden des Landes nach La Fortuna am Fuße des Vulkans Arenal. Der 1.633 m hohe Vulkan Arenal zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde, auch wenn er nach einer sehr aktiven Phase bis 2010 nun ruht. Im Nationalpark kann man auf angelegten Pfaden die vulkanische Landschaft erkunden. Wir haben für Sie zwei Übernachtungen im Hotel Lomas del Volcán reserviert. Am Abend besteht optional die Möglichkeit den Tag bei einem Bad in schwefelhaltigen Quellen ausklingen zu lassen.

5. Tag: Aktiv am Fuße des Vulkans

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. La Fortuna bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten. Die umliegenden Flüsse laden zum Rafting ein. Oder Sie machen einen Reitausflug zum 70 m hohen Wasserfall La Fortuna, dessen steile Wände von vielen Bromelien und Farnen bewachsenen sind. Das Becken unter dem Wasserfall lädt zum Baden ein. Einen Tagesausflug wert ist auch das im Norden gelegene Caño Negro Feuchtschutzgebiet. Bei einer Kanu- oder Bootsfahrt kann man besonders gut die große Zahl an Wander- und Wasservögeln beobachten.

6. Tag: Rund um den Arenal Stausee

Von La Fortuna bringt Sie ein Shuttletransfer rund um den Arenal Stausee in die Nebelwaldregion Monteverde. Dieses einzigartige Ökosystem entstand, weil warme, feuchte Passatwinde aus der Karibik die Hänge der Berge aufsteigen, abkühlen und zu Wolken kondensieren. Folglich hat sich eine üppige Vegetation mit Moos bewachsenen Bäumen gebildet, die Lebensraum zahlreicher Wildtiere ist. Sie übernachten in der Cloud Forest Lodge. Am Abend besteht optional die Möglichkeit an einer geführten Kaffeetour teilzunehmen.

7. Tag: Üppiges Grün der Nebelwälder

Im Herzen der Region Monteverde liegt Selvatura, ein System aus acht Hängebrücken in bis zu 60 m Höhe, das Einblicke in die Baumkronen und die faszinierende Tierwelt ermöglicht. Sie können einen Spaziergang durch das Dach des Bergnebelwaldes unternehmen. Der Eintritt in die Selvatura-Hängebrücken ist bereits im Reisepreis inklusive. Gegen Mittag fahren Sie mit dem Shuttleservice auf der Interamericana bis nach Puntarenas. Von dort aus geht es entlang der Pazifikküste zum Nationalpark Manuel Antonio. Wir haben für Sie zwei Nächte in den Cabinas Playa Espadilla reserviert.

8. Tag: Regenwald & Meer

Der nur 16 km² kleine Nationalpark Manuel Antonio begeistert mit seiner reichen Artenvielfalt. Immer wieder trifft man hier auf Brüll-, Kapuziner- und Rotrückentotenkopfaffen, Faultiere, Tukane und Waschbären. Das Meer und bewaldete Hügel rahmen den Nationalpark ein. Wunderschön sind auch die Sandstrände, die zum Baden und Erholen einladen.

9. Tag: Rückfahrt nach San José

Nach dem Frühstück fahren Sie im Shuttlebus zurück nach San José. Sie übernachten im Hotel Fleur de Lys.

10. Tag: Rückflug oder Weiterreise

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zum Flughafen. Alternativ bietet sich ein Anschlussprogramm an.


Eingeschlossene Leistungen:

Nicht im Preis enthalten:


Preis pro Person im Doppelzimmer ab € 1184,-


Angebotsanfrage